Almwolle isoliert

Alm-Wolle isoliert, feuchtigkeitsunempfindlich

Alm-Wolle – beeindruckende Isolation gegen Kälte

Wolle bietet eine ausgezeichnete Isolationsfähigkeit gegen Hitze und Kälte, denn auf ihr Gesamtvolumen bezogen können ihre gekräuselten Wollfasern bis zu 85 Prozent Luft enthalten. In Verbindung mit Feuchtigkeit setzen die Eiweiße der Fasern weitere Wärme frei. Aus diesem Grund wärmt Wolle auch noch in feuchtem Zustand und sorgt bei Hitze für angenehme Kühlung.Dass Bekleidung aus Wolle bei kalten Temperaturen wärmt, ist bekannt. Doch warum wärmt denn Alm-Wolle besser als andere Materialien? Eigentlich ist der Ausspruch, dass Wolle „wärmt“, gar nicht richtig. Denn Wollkleidung wärmt nicht, sie hält nur die Körperwärme fest. Wolle hält also deshalb warm, weil sie die Wärmestrahlung des menschlichen Körpers reflektiert.

Alm-Wolle und ihre wichtigen Vorteile

Wollfasern haben eine natürliche Thermoregulation. Das liegt an der Struktur der Fasern. Wollfasern bestehen zu einem Großteil aus Luft. Die Luftschicht der Wolle isoliert sehr gut und verhindert, dass die Körperwärme nach außen verloren geht. Darüber hinaus können die Wollfasern viel Feuchtigkeit aufnehmen. So kann Wolle etwa ein Drittel ihres Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich unangenehm nass anzufühlen und wärmt auch im feuchten Zustand weiter.