Almwolle richt nicht

Alm-Wolle Geruchsneutralität

Alm-Wolle ist praktisch und geruchsneutral

Inzwischen hört man immer wieder Geschichten, wie lange jemand auf einer Bergtour sein Woll-Shirt getragen hat ohne es zu waschen und dass es sogar nach mehreren Wochen noch gar nicht gestunken hat. Ob es nun beeindrucken soll, Kleidungsstücke mehrere Wochen ungewaschen zu tragen, sei einmal dahin gestellt. Wolle hat allerdings wirklich die Eigenschaft lange nicht zu riechen. Das liegt daran, dass die Wollfaser am menschlichen Körper grundsätzlich so funktioniert, wie bei Schafen. Die Wollfasern nehmen den Schweiß auf und speichern ihn, bis er vollständig an die Luft wieder abgegeben wurde. Da der Schweiß so nicht auf der Haut bleibt, entstehen keine unangenehmen Gerüche.

Richt nicht und hoher Tragekomfort

Kunstfaser dagegen, die länger auf der Haut getragen wird, riecht nach einiger Zeit sehr unangenehm. Alm-Wolle dagegen neutralisiert Körpergeruch über einen längeren Zeitraum. Der Stoff, der dafür verantwortlich ist heißt Keratin und baut auf natürliche Weise unangenehm riechende Bakterien auf der Haut ab. Nächtliches Auslüften der Füllung reicht aus, und Alm-Wolle ist wieder frisch und einsatzbereit für den nächsten Tag.