Almwolle im Schlafsack

Alm-Wolle im Schlafsack

Alm-Wolle im Schlafsack

Die Qualität von Schlafsäcken mit Alm-Woll-Füllung basiert auf den hervorragenden Materialeigenschaften der Alm-Wolle. Ein Schlafsack mit Wolle sind daher pflegeleicht und robust, geruchsneutral, atmungsaktiv, schwer entflammbar, temperaturausgleichend und er schützt gegen Feuchtigkeit. Was Alm-Wolle kann, das bietet ebenso der Alm-Woll-Schlafsack.
Die Alm-Wollfaser – das Multitalent im Schlafsack
Der Blick durch das Mikroskop erschließt, wie die klimaausgleichende Wirkung der Alm-Wolle entsteht.Erkennbar ist die Wolle in verschiedenen Schichten angeordnet. Zwischen den Fasern befindet sich viel Luft. Diese erwärmt sich durch die Körpertemperatur des Schläfers und speichert die Wärme. Wer im Schlafsack ruht, wird also durch die Alm-Wollfüllung rundum warm eingehüllt.
Aufbau einer Wollfaser
Aufbau einer Wollfaser
Wollfasern können bis zu 30% ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen. Sie sind von außen mit einer wasserabweisenden Hornschicht umgeben und fühlen sich selbst dann nicht feucht an, wenn sie im Inneren viel Wasser aufgenommen haben. Der menschliche Körper kann im Schlaf bis zu einem halben Liter Wasser abgeben. Durch die besonderen Eigenschaften der Wollfaser verhindert der Alm-Woll-Schlafsack, dass ein Schläfer in ihm verschwitzt und feucht erwacht. Um zu vermeiden, dass der Schlafsack zu viel Feuchtigkeit aufnimmt, gibt die 2 Lagen Konstruktion mit zwei unterschiedlichen Materialschichten:
Doppellager Aufbau
Doppellager Aufbau

 

Die innere Schicht am Körper besteht aus Synthdown, einer hochwertigen Mikrofaserfüllung. Die äußere Schicht mit Berührung zur Außenluft ist Alm-Wolle. Die Synthdown-Lage leitet die Feuchtigkeit zügig weiter in die Wollschicht. Während bei reiner Mikrofaserfüllung durch den Feuchtigkeitsaustritt eine Verdunstungskälte entstehen und der wärmende Effekt beeinträchtigt werden kann, gibt die Alm-Wolle Feuchtigkeit langsam an die Außenluft ab. So bleibt die schützende Wärmehülle erhalten.Alm-Wolle und Synthdown sind sehr leichte Fasern. Daher ist auch diese Konstruktion sehr leicht und lässt sich gut verpacken.Feuchtigkeit entsteht nicht nur im Schlafsack durch den menschlichen Körper. Auch die Außenluft kann bei Regen, Nebel oder hoher Luftfeuchtigkeit einem Schlafsack zu schaffen machen. Eine Daunenfüllung kann bei stets hoher Luftfeuchtigkeit beeinträchtigt werden. Sie kann sich mit Feuchtigkeit vollsaugen und das Gewicht des Wassers führt dazu, dass die Daunenfüllung in sich zusammenfällt und die Federn verklumpen. Die Alm-Wolle bleibt hingegen auch bei feuchter Außenluft stabil in ihrer Faserstruktur und wirkt auch dann trocken, wenn sie viel Feuchtigkeit aufgenommen hat.Die Stabilität der Wollfaser macht den Schlafsack zusätzlich robust gegen die vielfältigen Belastungen, denen er auf Reisen, insbesondere bei Schlafen unter freiem Himmel und in freier Natur ausgesetzt sein kann. Der Schlafsack behält seine Form und die feste Füllstruktur.Zudem ist es fast ausgeschlossen, dass Wollfasern brennen können. Sie benötigen zur Verbrennung mehr Sauerstoff, als die Atemluft enthält. Die äußere Füllung aus Alm-Wolle verhindert ein Entflammen. Denoch  kann der Außernstoff schmelzen nur die Gefahr wird verringert.

Die sogenannte Bio-Reaktivität von Alm-Wolle ist nützlich für die Schlafsack-Hygiene. Wollfasern besitzen Selbstreinigungsfähigkeiten und sind antibakteriell. Gerüche werden neutralisiert.

Ausstattung, Pflege und Wissenswertes zum Schlafsack

Der Alm-Wolle-Schlafsack hat einen kompletten Reißverschluss-Umlauf, wie auf diesem Bild zu sehen ist:

Biopod von Grüezi bag
Biopod von Grüezi bag  www.gz-bag.de
Er ist damit vollständig aufklappbar. Möglich ist ebenso ein Öffnen im Fußbereich, um die Füße zu lüften. Im oberen Bereich ist ein Kopfkissenfach eingebaut. Hier lassen sich Fleecejacke, Pullover oder sonstige Textilien als Kissenersatz hinstecken.Der Schlafsack ist bei 30° C in der Waschmaschine im Wollwaschgang waschbar.
Es sollte wegen der Füllung nur Wollwaschmittel benutzt werden.Neben allen Vorteilen für den Schlafsacknutzer bleibt am Ende noch darauf hinzuweisen: Die Alm-Wolle ist ein besonders nachhaltiger Naturstoff. Sie kommt natürlich vor und muss nicht als Rohstoff angebaut werden. Wer den Grüezi Bag Woll-Schlafsack  nutzt, schützt Energie- und Umweltressourcen.